Ausstellung: Eisenhut und Edelweiß

|

Über die Veranstaltung

Das Edelweiß und der Eisenhut stehen stellvertretend für die vielen Heilkräuter und Giftpflanzen der Südtiroler Bergwelt, die in der Sonderausstellung veranschaulicht werden.
Der tiefblaue Eisenhut gilt als Inbegriff der todbringenden Giftpflanze. Das zarte aber wiederstandfähige Edelweiß ist als Wahrzeichen der Alpen allseits bekannt. Diese zwei Blumen stehen stellvertretend für die Giftpflanzen und Heilkräuter unserer Berge. In der Ausstellung wird eine Auswahl davon erklärt und veranschaulicht.
Veranstaltungen zum Thema:
Samstag, 13. April um 11.00 Uhr: Eröffnung und Vortrag mit Arnold Achmüller
Samstag, 18. Mai: Kräuterwanderung in Naturns
Samstag, 08. Juni: Kräuterwanderung im Hinterpasseier
Juli/August: jeden Mittwoch con 15.00 bis 17.00 Uhr Kreativnachmittage im Naturparkhaus mit Kindern
Mittwoch, 14. August: Kräuterstraußbinden von 15.00 bis 17.00 im Naturparkhaus für die ganze Familie


redaktionell geprüft