Welcher Antifaschismus: Giustizia e Libertà

|

Über die Veranstaltung

Die Ausstellung spiegelt die Geschichte der italienischen antifaschistischen Bewegung Giustizia e Libertà, ihrer Zeitung so wie ihrer wichtigsten Leader, Carlo und Nello Rosselli.

Thema der Ausstellung ist die Geschichte der italienischen antifaschistischen Bewegung Giustizia e Libertà, ihrer Zeitung so wie iher wichtigsten Persönlichkeiten, die Brüder Carlo und Nello Rosselli die am 9 Juni 1937 in Bagnoles sur l'Orne, in Frankreich, von den Faschisten ermordet wurden.


redaktionell geprüft

Ausstellungs-Informationen

Durchführung

Kurator: Fondazione Alfred Lewin, Fondazione Carlo Rosselli

Vernissage

Begrüßung - Vernissage: Andrea Pedevilla
Einführung - Vernissage: Lanfranco Di Genio, Costantino Di Sante