Kirche St. Hermagores in Albeins

    • (0)
Kirche & Kloster, Albeins, 39042 Brixen
|

Kirche St. Hermagores in Albeins

Bereits in der Bronzezeit existierte hier eine Siedlung, urkundlich wird der Ort um 960 erstmals unter dem Namen Allpines, später Albines erwähnt. Die heutige Kirche wurde um 1320 erbaut, am Ende des 15. Jh. umgebaut und schließlich 1784 barockisiert. Sie ist den Heiligen Hermagoras und Fortunatas geweiht (Bild am Hochaltar). Die Seitenstatuen stammen aus der ersten Hälfte des 18. Jh. und stellen den Hl. Albuin und den Hl. Ingenuin dar, während die Wandgemälde an der Fassade und die Deckengemälde im Inneren auf die Zeit um 1700 zurückreichen. Die älteste Kirche des Ortes ist die Margarethen-Kirche. In der Spätgotik eingewölbt, im 17. Jh. barockisiert mit Resten gotischer und barocker Fresken. Wertvolle Marienstatute von Meister Leonhard von Brixen.

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Kirche St. Hermagores in Albeins liegt in Brixen.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Kirchen & Klöster in der Nähe

Dom Brixen in Brixen

Der Dom Mariae Aufnahme in den Himmel und St. Kassian, die größte Kirche Brixens gehörte ehemals zum einflussreichen Fürstbistum ...

    • (0)
St. Zeno in Pein in Terenten

Bei Terenten im Pustertal gebaut wahrscheinlich im 12. oder 13. Jahrhundert im frühen romanischen Baustil. Erst 1794/95 ...

    • (0)
Pfarrkirche zum Heiligen Nikolaus in Durnholz in Sarntal

Die Pfarrkirche zum Heiligen Nikolaus in Durnholz überrascht mit ungewöhnlicher Freskenpracht.

    • (0)