Kirche St. Hermagores in Albeins

    • (0)
Kirche & Kloster, Albeins, 39042 Brixen
|

Über Kirche St. Hermagores in Albeins

Bereits in der Bronzezeit existierte hier eine Siedlung, urkundlich wird der Ort um 960 erstmals unter dem Namen Allpines, später Albines erwähnt. Die heutige Kirche wurde um 1320 erbaut, am Ende des 15. Jh. umgebaut und schließlich 1784 barockisiert. Sie ist den Heiligen Hermagoras und Fortunatas geweiht (Bild am Hochaltar). Die Seitenstatuen stammen aus der ersten Hälfte des 18. Jh. und stellen den Hl. Albuin und den Hl. Ingenuin dar, während die Wandgemälde an der Fassade und die Deckengemälde im Inneren auf die Zeit um 1700 zurückreichen. Die älteste Kirche des Ortes ist die Margarethen-Kirche. In der Spätgotik eingewölbt, im 17. Jh. barockisiert mit Resten gotischer und barocker Fresken. Wertvolle Marienstatute von Meister Leonhard von Brixen.

Sonstige interne Infos


Infos

  • Tourismusverein

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Kirche St. Hermagores in Albeins liegt in Brixen.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Kirchen & Klöster in der Nähe

Pfarrkirche zum Hl. Josef Freinademetz Milland in Brixen

Die neue Pfarrkirche von Milland, geweiht dem Hl. Freinademetz, ist ein architektonisches Ausrufezeichen.

    • (0)
Wallfahrtskirche Maria Saal in Ritten

Die beliebte Wallfahrtskirche in Maria Saal am Ritten ist im 17. Jahrhundert erbaut worden. Bereits 1719 wurde das Kirchlein ...

    • (0)
"Am Toten" - Kirchlein in Villanders

"Am Toten" sollen sich laut einer Sage während der letzten Pestepidemie einige Villanderer zurückgezogen haben. Die Kapelle ...

    • (0)