Ruine Helfenberg

    • (0)
Naturdenkmal, Schrann 7, 39050 Jenesien ,
Anrufen

|

Über Ruine Helfenberg

Die relativ kleine Burganlage Helfenburg ist wahrscheinlich um 1180 oberhalb von Siebeneich auf dem Tschögglberg errichtet worden. Die Bauweise, das Schichten der Steine lässt auf diese Zeit schließen. Die Burgherren waren aller Wahrscheinlichkeit nach die Grafen von Tirol. Ein letzter schriftlicher Hinweis auf Helfenberg geht auf 1353 zurück.




Die Ruine ist von Glaning in Jenesien (Gasthaus Plattner) über den Wanderweg Nr. 6A und dann Nr. 9 aus erreichbar.

Sonstige interne Infos


Infos

  • Tourismusverein

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Ruine Helfenberg liegt in Jenesien.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Naturdenkmäler in der Nähe

Biotop Kalterer See in Kaltern

Der Schilfgürtel des Biotops am Kalterer See im Überetsch ist Nistplatz, Rastplatz und Lebensraum unzähliger Vogelarten.

    • (0)
Rittner Erdpyramiden in Ritten

Wie spitze Zähne ragen sie aus dem Wald. Späteiszeitlicher Moränenlehm ist durch den Niederschlag zu faszinierenden Steinsäulen ...

    • (0)
Frühlingstal in Eppan a.d. Weinstraße

Ein Tal im Überetsch wird seinem Namen gerecht: In Südtirol hält der Frühling jedes Jahr als erstes im Frühlingstal ...

    • (0)