Non disponibile nella lingua selezionata

Die schönsten Waalwege in Südtirol

In den gern verschneiten Höhen des Vinschgaus, in den wasserreichen Seitentälern des Tals, hier verbirgt sich der Ursprung unseres heutigen Protagonisten und Wegbegleiters: das Wasser. Dieses ist es nämlich, welches die Entstehung der zahlreichen Südtiroler Waale erst möglich machte, die über Jahrhunderte als Bewässerungskanäle genutzt wurden. Besonders reich an Niederschlägen war der Vinschgau nämlich noch nie und so waren die Bauern und Agrarwirte schon sehr früh auf die künstliche Bewässerung ihrer Obstwiesen und Getreidefelder angewiesen. Die Lösung: künstliche Wasserkanäle, eben die Waale, welche das Wasser der Seitentäler in das breite Haupttal leiteten.

Damals bildeten die Vinschger Waale ein etwa 600 km langes Wassernetz, dessen Spuren sich heute noch bestens erkennen lassen. Mittlerweile haben die Südtiroler Landwirte natürlich simplere Bewässerungsalternativen gefunden. Die Waale werden dennoch liebevoll instand gehalten, gepflegt und gehegt. Am Fuße der Sesvenna- und der Ortlergruppe, umgeben von den Gipfeln der Ötztaler Alpen und der Texelgruppe, bieten die malerischen Vinschger Waalwege dank ihrer teils sonnigen und nicht allzu hohen Lage beinahe das ganze Jahr über die Möglichkeit, das fantastische Tal zu erkunden. Sie verlaufen meist eben und können ohne große Anstrengung auch mit Kinderwagen begangen werden.


Waalwege im Vinschgau – Latsch, Kortsch, Laas, Mals

Waalwege im Vinschgau – Burgen, Schlösser und Ruinen

Waalwege in den Vinschger Seitentälern

Waalwege in Meran und Umgebung – Die Meraner Waalrunde

Waalwege abseits des Vinschgaus

Die sommerlichen Höhen-Waalwege in den Bergen

Waalwege für Läufer – Mit Laufschuhen dem Latschander Waal entlang

Waalwege mit dem Fahrrad oder dem E-Bike

Waalwege im Vinschgau –Latsch, Kortsch, Laas, Mals

An der Töll bei Partschins startet er, bei Naturns, Spondinig und Burgeis verzweigt er sich, in eine Gabelung am Dreiländereck endet er. Als Mutter der Südtiroler Waalwege hat sich der Hauptteil des Vinschgaus den ersten Platz unserer TOP Waalwege in Südtirol auf alle Fälle verdient! Hier tummeln und schlängeln sich nämlich ohne Übertreibung dutzende Waalwege an den Hängen und Spazierwegen des Tals. Die bekanntesten davon sind der Kortscher, der Latschander und der Malser Waalweg sowie die Waalsysteme rund um die Marmorgemeinde Laas.

Il Sentiero di roggia di Corces
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)
La roggia di Corzes
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)
Escursione alla roggia Latschanderwaal
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)
 
Le rogge sulla Muta di Malles
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)
Escursione da Malles al Col di Tarces
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)
Il sistema delle rogge di Alliz
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)

Waalwege im Vinschgau – Burgen, Schlösser und Ruinen

Wenn ihr Kinder mit dabei habt und auch selbst das Abenteuer liebt, dann freut euch auf diese einzigartigen Waalwege im Vinschgau, die euch zu mittelalterlichen Burgen, imposanten Schlössern oder Ruinen führen, die nur darauf warten, von euch genauer unter die Lupe genommen zu werden!

Das malerische Schloss Kastelbell befindet sich auf einem Felsblock direkt an der Durchfahrtsstraße des gleichnamigen Dörfchens, die hochmittelalterliche Burg Montani liegt bereits etwas versteckter, genauso wie die Burgruine Hochgalsaun, die über einen sonnigen Waalweg erreichbar ist.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Vinschgaus gehört zweifelsohne die ausgesprochen gut erhaltene Churburg in Schluderns. Als hätte man sie aus einem Märchenbuch geschnitten fügt sie sich stolz in die idyllische Landschaft der Umgebung ein. Wir haben gleich zwei schöne Waalwege, über die ihr zu diesem beeindruckenden Bauwerk gelangt:

La roggia "Gschneirer Waalweg"
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)

Den Abschluss machen die Ruine Tschenglsburg in Tschengls bei Laas, welche ausschließlich zur Kriegsverteidigung genutzt wurde, sowie das Schloss Juval am Eingang des Schnalstals. Zweiteres ist eines der gern besuchten Messner Mountain Museen und kann mit dem Ortlersteig und einem weiteren Waalweg verbunden werden.

Waalwege im Münstertal, Matschertal und Martelltal

Die warme Frühsommersonne glitzert durch die Bäume und spiegelt sich im klaren Wasserlauf neben unserem Spazierweg. Da gibt es doch nichts Schöneres, als Schuhe und Socken Mal kurz in die Hand zu nehmen und das kühle Nass zwischen den Zehen zu spüren. 

Die Waalwege im Münstertal, Matschertal und Martelltal führen durch das urige Städtchen Glurns und seine mittelalterlichen Mauern, gehen vorbei an kunsthistorischen Kapellen und lassen euch die Blumenvielfalt des Vinschgaus entdecken.

La roggia "Mitterwaal" di Glorenza
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)

La roggia Soy
  • Breve camminata
    • (0)

Waalwege in Meran und Umgebung – Die Meraner Waalrunde


Die Gesamtstrecke der Meraner Waalrunde ragt bis nach Saltaus ins Passeiertal hinein, führt nach Naturns im Vinschgau und nach Lana im Burggrafenamt. Die insgesamt 63,6 Kilometer lange Route ist unmöglich an einem Tag zu bewältigen. Vielmehr bietet es sich an, die einzelnen Etappen dieser faszinierenden Sehenswürdigkeit nacheinander zu erkunden. Jeder Teilabschnitt der Meraner Waalrunde hat seine persönlichen Highlights in petto.

Etappen:

Man geht über romantische Brücken und rasselnde Bäche, wandert durch duftende Obstwiesen und Kraft spendende Mischwälder, vorbei an urigen Bauernhöfen und schmucken Dörfchen umrundet man dabei mehr oder weniger auf stets ebenem Weg die Kurstadt Meran.

Die Meraner Waalrunde ist übrigens nichts für heiße Sommertage, in der milden Frühlings- oder Herbstsaison hat man von den einfachen Spazierwegen sehr viel mehr!

Waalwege abseits des Vinschgaus – Passeiertal, Ultental und Pustertal

Die meisten der Waale finden sich also im Vinschgau. Und dennoch versteckt sich hier und da der ein oder andere Waalweg im Passeiertal, im Ultental und sogar im Pustertal

Il sentiero della roggia Matatzer
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)

Der Matatzer Waalweg führt als idyllische Alm- und Waldwanderung bei Moos in Passeier zur rustikalen Ulfaser Alm auf 1600 m. Die frische Bergluft erlaubt es uns, diesen Waalweg von Juni bis Oktober in vollen Zügen genießen zu können.

Im Ultental, bei St. Pankraz und St. Gertraud, bieten sich gleich zwei Waalwege als sommerliche Ausflugsziele an. Eine der beiden Rundwanderungen bringt euch zu den bekannten, 2000 Jahre alten Ultner Urlärchen – eine unglaublich sehenswerte Naturschönheit! 

Der Gaiser Waalweg ist ein Unikat! Er ist nämlich der einzige Waalweg des Pustertals und kann in gemütlichen 2 Stunden mühelos gemeistert werden.

Die sommerlichen Höhen-Waalwege in den Bergen

Neben dem bereits erwähnten Waalweg von Tschars nach Schloss Juval, der auch im Winter mühelos begangen werden kann, finden sich auch ein paar für den Sommer

Le rogge di Villandro
  • Passeggiate in famiglia
    • (0)

Waalwege für Läufer – Mit Laufschuhen dem Latschander Waal entlang

Auch für Läufer haben wir einen ganz besonderen Waalweg-Tipp in Südtirol: Den Latschanderwaal. Mit einer Länge von knapp 10 Kilometern und dem geringen Höhenunterschied von 80 Metern eignet sich die Route perfekt für ein nicht allzu anspruchsvolles Ausdauertraining. 

Lauffans werden begeistert sein, denn der Latschander Waalweg ist sehr abwechslungsreich! Mal läuft man über Asphalt, Mal durch den Wald, Mal durch schöne Wiesenlandschaften.

Waalwege mit dem Fahrrad oder dem E-Bike

Das Eisacktal hingegen hat einen spannenden Waalweg für Biker im Angebot. Der Alte Waalweg bei Villanders streift das von März bis November geöffnete Erlebnisbergwerk Villanders – ein kurzer Abstecher lohnt sich! Hier könnt ihr das dunkle Stollenlabyrinth mit Stirnlampe und Gummistiefeln erforschen und damit euren Ausflug im Eisacktal zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!

Vecchia roggia presso Villandro
  • Sentieri mountain bike
    • (0)



Condividi il link con i tuoi amici