Kirche zur hl. Magdalena (15. Jh.)

    • (0)
Kirche & Kloster, Peterweg 17, 39040 St. Magdalena
Anrufen

|

Kirche zur hl. Magdalena (15. Jh.)

Die ersten Aufzeichnungen über die Kirche zur heiligen Magdalena stammen aus dem Jahr 1394. Der heutige spätgotische Bau stammt aus dem Jahre 1492 und das Innere der Kirche ist barock geprägt. Die Gemälde des ladinischen Künstlers Johann M. Pescoller aus dem Jahr 1928 im Gewölbe des Chores sind besonders sehenswert.
Wichtig:
Die Zufahrtsstraße zur Kirche ist gesperrt und nur für Anrainer zugänglich. Es empfiehlt sich im Zentrum von St. Magdalena zu parken und zu Fuß zur Kirche zu spazieren (ca. 30 Min.).

Anfahrt
Durch das Eisacktal bis nach Klausen und von dort in das Dolomitental Villnöss bis St. Magdalena

Parken
Im Zentrum von St. Magdalena. Anschließend zu Fuß bis zur Kirche (ca. 30 min)
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit dem Bus von Klausen/Brixen ins Dolomitental Villnöss bis St. Magdalena (Bushaltestelle Filler). Anschließend zu Fuß bis zur Kirche (ca. 30 min).

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Kirche zur hl. Magdalena (15. Jh.) liegt in St. Magdalena.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Kirchen & Klöster in der Nähe

St. Johann in Mellaun in Brixen

St. Johann in Mellaun ist eine einfache Saalkirche aus der Mitte des 15. Jahrhunderts.

    • (0)
Heilig Kreuz Kapelle Raschötz in St. Ulrich in Gröden

Die Heilig Kreuz Kapelle, "Dlija dl Christ" auf ladinisch, liegt wenige Meter unterhalb der höchsten Erhebung der Ausserraschötz.

    • (0)
St. Johann in Ranui in Villnöss

Das Kirchlein St. Johann in Ranui im hinteren Villnösstal wird von den Geislern überragt.

    • (0)