Soldatenfriedhof

    • (0)
Kirche & Kloster, Hauptplatz 5, 39040 Auer
Anrufen

|

Soldatenfriedhof

Der Soldatenfriedhof von Auer verdankt seinen Ursprung dem Bau der ehemaligen Fleimstalbahn. Für Bauarbeiten der Bahn wurden russische und serbische Kriegsgefangene eingesetzt. In Auer war während des ersten Weltkrieges zudem ein Militärlazarett untergebracht. Dafür und für die während der Bauarbeiten verstorbenen Kriegsgefangenen, wurde an der Stelle des heutigen Soldatenfriedhofes ein eine Begräbnisstätte errichtet. Während des zweiten Weltkrieges wurde der Friedhof zur Ruhestätte der gefallenen Soldaten der österreichisch-ungarischen Monarchie, welche bei den Kämpfen der Dolomitenfront gefallen waren. Die dort bereits Beerdigten wurden exhumiert und in den Friedhöfen ihrer Nation umgebettet. Bis 2003 wurde der Friedhof vom Südtiroler Kriegsopfer-und Frontkämpferverband geführt und verwaltet. Ab diesem Jahr übernahm die Schützenkompanie Auer diese Aufgabe.

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Soldatenfriedhof liegt in Auer.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Kirchen & Klöster in der Nähe

Pfarrkirche Deutschnofen in Deutschnofen

Die Pfarrkirche von Deutschnofen sieht man schon von Weitem. Das rote Walmdach und der eigentümliche Kirchturm fallen auf!

    • (0)
Sankt Nikolaus in Kaltern

Seit einst das Gnadenbild der Muttergottes zu weinen begonnen hatte, ist die Kalterer Fraktion Sankt Nikolaus im Überetsch ...

    • (0)
Maria Weißenstein in Deutschnofen

1553 veränderte eine Marienscheinung das Leben des Bergbauern Leonhard Weißensteiner. Zum Dank baute er eine Kapelle im ...

    • (0)