Christof Spörk (A): “Kuba”

|

Über die Veranstaltung

Er ist der Preisträger des Österreichischen Kabarettpreises, des Salzburger Stiers und des Silbernen Stuttgarter Besens und präsentiert in Bozen erstmals sein neues Programm.

Er palavert steirisch, bayrisch und spanisch, hämmert sein Klavier, foltert seine Steirische und beißt seine Klarinette. 2011 wurde Christof Spörk dafür mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet. 2014 folgte der Salzburger Stier und 2015 erhielt er den Silbernen Stuttgarter Besen.

In seinem nagelneuen Programm geht's ab nach "KUBA". Ob er dort auch wirklich ankommt, ist nebensächlich. Der Weg ist das Ziel. Aber keine Sorge, in Spörks fünftem Soloprogramm gibt es weder tropische Gulags noch politische Umerziehung. Außer für solche, die drum betteln. Und Spörk verkauft weder Rum noch Zigarren für grapschende alte weiße Männer. Nicht einmal wenn sie drum betteln. Dafür verspricht Spörk, ganz viel Zucker zu geben. Azúcar! Und sicher gibt es wieder ganz viel SM wie 'selbstgemachte Musik'. Und KI wie 'kabarettistische Intelligenz'. Und EU wie 'eloquente Unterhaltung'. Caramba! Oder wie die Süddeutsche Zeitung unlängst über den Kabarettisten schrieb: "Am schönsten aber sind die immer sprachlich funkelnden, musikalisch spannenden, grandios gesungenen Songs an Flügel, Harmonika und Klarinette." Tja, auf der Klarinette Songs singen. Das kann wirklich nicht jeder.

"Der promovierte Politologe, Anglizist und Romanist Christof Spörk gehört nicht nur zu den sehr Engagierten und sehr Klugen, sondern auch zu den musikalischsten und witzigsten Künstlern der deutschsprachigen Kleinkunstszene." (Süddeutsche Zeitung)

"Ein guter Mann!" (Falter)


redaktionell geprüft

Andere Events des Veranstalters

10 € ab / pro P.

Cababoz (BZ): “Natale 2018”

  • Theater
10 € ab / pro P.

Improtheater Carambolage

  • Theater