Baita Seurasas Hütte

Almhütte, Seurasas Alm Baita Seurasas, 39047 St. Christina in Gröden
Anrufen

    • (0)
|

Über Baita Seurasas Hütte

Links: Sellastock, Mitte: Lang- und Plattkofel, rechts: Seiser Alm und Schlern. Das Panorama, das man auf der Terrasse der Seurasas-Hütte in St. Christina vor Augen hat, ist einer Ansichtskarte würdig.
"Über dem Stein": Das ist es, was "Seurasas" auf Ladinisch heißt. Der Name der Hütte oberhalb von St. Christina in Gröden ist demnach nichts anderes als die Ortsbezeichnung einer Alm, die schon seit mehr als zwei Jahrhunderten bewirtschaftet wird. Die Seurasas-Hütte war zunächst eine Kochhütte, die den Hirten und Mähern Unterschlupf geboten hat. 2009 ist sie rundum um- und ausgebaut und für Gäste geöffnet worden, wobei sich eines in all den Jahren, ja Jahrzehnten nicht geändert hat: das Sagen hat hier Familie Runggaldier.



Öffnungszeiten 2018:

Ab 09. Juni bis 14 Oktober



Sie kümmert sich herzlich um die zahlreichen Gäste, die den Weg zur über 2000 Meter hoch gelegenen Seurasas-Alm am Fuße des Pic-Berges nicht scheuen. Egal, ob zu Fuß oder mit dem Mountainbike, ob Sportler oder Familien, ob Naturliebhaber oder Ruhesuchende: Auf der Hütte werden alle verwöhnt. Und alles. Der Gaumen mit zünftigen Südtiroler Spezialitäten, das Auge mit Traumpanorama, das einige der bekanntesten Gipfel der Dolomiten umfasst: Sellastock, Lang- und Plattkofel sowie Südtirols Symbolberg, den Schlern.



Auch wegen dieser Aussicht ist die große Terrasse der Seurasas-Hütte der Lieblingsplatz der meisten Gäste. Sie können hier Sonne tanken, die angenehmen Temperaturen genießen und sich von ihrer Wanderung oder ihrer Radtour erholen. Und damit auch die Kids auf ihre Kosten kommen, hat Familie Runggaldier gleich neben der Hütte einen Spielplatz und einen Streichelzoo mit Hasen, Ziegen und Schafen eingerichtet. So stört nichts, aber auch gar nichts Ruhe und Entspannung der Eltern.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden