Mit Zug & Bus nach Südtirol

Entspannte und zügige Optionen sind beispielsweise die Anreisen mit Bus oder Bahn. So lässt es sich umweltbewusst und ohne großen Mehraufwand nach Südtirol reisen.

Mit dem Bus anreisen

Einige Busunternehmen fahren von Deutschland, Österreich und verschiedenen Flughäfen Italiens aus in die Region. Flixbus der wohl bekannteste Fernbusanbieter Deutschlands bringt einen täglich viermal von Innsbruck und sechsmal von München nach Südtirol (u.a. mit Halt in Sterzing, Bozen und Meran).
Abgesehen von den Flixbussen, fährt auch die Busgroup.eu fünfmal täglich und der Meraner Land Express (mittwochs und samstags) von München aus nach Südtirol. Der Omnibusbahnhof (ZOB) in München ist dabei der Knotenpunkt im Fernbusnetz. Neben München und Innsbruck lässt es sich auch von Stuttgart ganz bequem mit dem Bus nach Südtirol fahren. Hier kann man mit dem Anbieter Südtirol Tours jeden Samstag in die Alpenregion reisen.
Falls man an einem der nähergelegenen Flughäfen (München, Innsbruck, Verona, Bergamo, Mailand Malpensa und Linate) ankommt, bieten Südtirol Bus & Busgroup.eu mehrmals täglich Flughafentransfers nach Südtirol an.

Für Busreisende bietet zudem SüdtirolTransfer die Möglichkeit, sich am Busbahnhof abholen zu lassen, um bequem und sicher an den Urlaubs-Zielort zu gelangen. Der Transport erfolgt über Kleinbusse oder PKWs und lässt sich im Voraus bei dem Portal online buchen.

Mit dem Zug anreisen

Wer lieber Bahn fährt, kommt ebenfalls recht einfach in die Region. Hier ist München wieder der ideale Ausgangspunkt, von wo aus es täglich 6 Direktverbindungen gibt. Auch preislich kann die Bahn mit den Bussen mithalten, schon ab 29,90€ lassen sich Tickets für die Bahnreise nach Südtirol bekommen. In den DB/ÖBB Zügen zwischen München und Bozen oder im DB-Reisezentrum besteht zudem die Möglichkeit das „Anschlussticket Südtirol“ für 5 Euro zu erwerben, um vor Ort ohne Probleme weiterfahren zu können. Ein weiterer Vorteil des Bahnfahrens ist, dass Radtouristen ihr Fahrrad in der Bahn mitnehmen können. Jeder Zug nach Südtirol hat mindestens zwei Stellplätze für Fahrräder. Wichtig für eine Fahrradmitnahme ist nur, dass im Voraus eine Reservierung für das Rad getätigt wurde.



Teile den Link mit Deinen Freunden

Das könnte Dich auch interessieren