Kirche in Haselried

    • (0)
Kirche & Kloster, Hasenriedstraße, 39030 Issing
Anrufen

|

Kirche in Haselried

Die 1436 erwähnte Kirche erhielt um 1500 die heutige Form im einfachen spätgotischen Stil. Durch zwei Rundbogentüren in abgefasster Steinrahmung gelangt man ins Innere. Dieses zeichnet sich durch ein Netzgewölbe mit reichlichem Rippenwerk aus. Leider fielen trotz Bewachung im Jahre 1979 die wertvollsten Kunstgegenstände Kirchenschändern zum Opfer. Westlich, wenige Meter darunter, liegt die Brunnenkapelle. Nach einer darin aufgehängten Votivtafel wurde sie im Jahre 1716 durch Jakob Kofler, Huber auf dem Jörgenberg aus Anlass der glücklichen Errettung aus einem über ihn gestürzten Heufuder errichtet. Statt des Altars füllt eine aus Tuffsteinen aufgeführte, dreiteilige und mit Figuren aus dem Leben Johannes des Täufers besetzte Grotte den ganzen Chorraum aus. Davor befindet sich ein Brunnenbecken, das in einen Granitklotz eingesenkt ist. Den Zufluss erhält dieses Becken aus einer in der Nähe liegenden Quelle. In früherer Zeit war Haselried ein vielbesuchter Wallfahrtsort. Man schrieb dem Quellwasser eine besondere Heilkraft zu, das einstens hauptsächlich gegen Augenleiden wirksam gewesen sein sollte. Zu allen Zeiten, aber ganz besonders am Dreifaltigkeitsmontag und am Patroziniumstag (24. Juni) pilgerten Menschen mit ihren Nöten und Anliegen nach Haselried, um Linderung ihrer Leiden und Erhörung ihrer Bitten zu finden.

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Kirche in Haselried liegt in Issing.

Weitere Kirchen & Klöster in der Nähe

Kirche St. Sigmund im Pustertal in St. Sigmund (Kiens)

Eine bewegte religiöse Geschichte spiegelt sich in der Pfarrkirche von St. Sigmund wider.

    • (0)
Kirche St. Lorenzen in St. Lorenzen

Unverwechselbar und markant für St. Lorenzen - das ist die Kirche zum Hl. Laurentius.

    • (0)
Dom Brixen in Brixen

Der Dom Mariae Aufnahme in den Himmel und St. Kassian, die größte Kirche Brixens gehörte ehemals zum einflussreichen Fürstbistum ...

    • (0)