Knappenkapelle St. Anna Villanders

    • (0)
Kirche & Kloster, J.-Schguanin-Straße 13, 39040 Villanders ,
Anrufen

|

Über Knappenkapelle St. Anna Villanders

1726 wurde bereits eine kleinere Kapelle für die Knappen des Pfunderer Bergwerks geweiht. Diese war aber sofort zu klein, sodass schon 1736 der heutige frühbarocke Bau mit abgesetztem Chor und kleinem Turm errichtet wurde. 1934 wurde das weit abgelegene Kirchlein ausgebaut, welches 1964 geplündert und verwüstet wurde. Diese Kirche war über 150 Jahre lang das religiöse Zentrum der Knappen. Bis zum 1. Weltkrieg wurde hier wöchentlich ein Gottesdienst gefeiert, zunächst samstags, ab 1840 dienstags. Das kulturhistorisch wertvolle Altarbild ist eine Kopie. Das Original hängt in der Pfarrkirche. Es zeigt die Bergknappen bei der Arbeit und ringsherum befinden sich die Heiligen der Knappen (hl. Daniel, Evangelist Johannes, die Muttergottes mit dem Jesuskind und ihre Mutter die hl. Anna, sowie die Bergknappenpatronin Barbara).


Von Klausen die SS12 nach Villanders Dorf, dort an der DESPAR rechts ab Richtung Villanderer Alm, ca, 5 km oberhalb von Villanders in der "Zilderer Kehre" an der großen Anschlagetafel (Bergwerk Villanders) rechts abbiegen. Nach ca. 500 m befindet sich ein kleiner Parkplatz. Von dort wandert man über den Erzweg in ca. 30 Minuten zur Knappenkapelle Villanders.

Sonstige interne Infos


Infos

  • Tourismusverein

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Knappenkapelle St. Anna Villanders liegt in Villanders.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden