Kohlern

Berg & Gipfel, 39100 Bozen
    • (1)
|

Über Kohlern

Kohlern bei Bozen war immer schon so etwas wie die zweite Wahl für Sommerfrischler, zu Unrecht aber auch zum Glück.
Kohlern ist weniger ein Berg denn ein Ort. Im italienischen wird er schlicht “colle” genannt, also Hügel. Die höchste Erhebung, der Titschn, liegt auf 1618 m, Hügel scheint also doch etwas untertrieben.
Im Gegensatz zur gegenüber liegenden Hochfläche des Ritten wurde Kohlern bei weitem nicht so bekannt und populär und auch heute noch scheint der Berg beinahe einem Dornröschenschlaf anheim gefallen zu sein. Zahlreiche Forstwege und Steige bieten Wanderern auf der Suche nach Ruhe und Natur ein weites Gebiet und mit der Warte unterhalb des Tischen einen Aussichtspunkt hin zu Latemar und Rosengarten, wie er seinesgleichen sucht.
Obwohl so nahe bei Bozen und direkt mit der Seilbahn erreichbar, ist Kohlern nie überlaufen. Nur bei den Schneiderwiesen, einer weiten offenen Fläche mit dem gleichnamigen Gasthaus, tummeln sich im Sommer gerne die hitzegestressten Bozner.
Der bekannte Fernwanderweg E5 führt über Kohlern nach Deutschnofen und weiter nach Süden, hier trifft man aber selten Wanderer, umso beliebter ist der Weg hingegen bei Mountainbikern. Für die extremere Variante der Bergradler ist der 4er Steig von der Bergstation der Seilbahn hinunter in den Bozner Talkessel ein Muss. Da dieser Steig auch aufwärts steil und mühsam ist, wird er sehr wenig begangen und die Biker sind meist unter sich.

Bewertungen

Hier findest Du einen Erfahrungsbericht unserer Nutzer zu Kohlern

  • Bewertet am 13.02.2018 18:00 von

traumhaft

ein traumhafter Ausflug in die unmittelbare Umgebung von Bozen. Zu Fuß ist es ganz schön mühsam, aber es lohnt sich auf alle Fälle: die Aussicht ist traumhaft, die Frische wunderbar, und es gibt auch eine gute Einkehrmöglichkeit. Alles in allem auch für die Bozner eine tolle Abwechslung nach einem anstrengenden Arbeitstag.