Langtaufers

Im langen Tal

Empfohlene Sehenswürdigkeiten

Etschquelle
  • Fluss & See, Graun - Reschen
    • (0)
Turm im Reschensee
  • Denkmal, Graun - Reschen
    • (1)
Reschensee
  • Fluss & See, Graun - Reschen
    • (0)

Das Dorf Langtaufers befindet sich im weitgehend unberührten Langtauferer Tal, das sich von Graun am Reschensee im Vinschgauer Oberland weit in die Ötztaler Alpen zieht.


Das Dorf Langtaufers, eine Fraktion der Gemeinde Graun im Vinschgau, befindet sich im langgezogengen Langtauferer Tal. Vom Vinschgau zweigt dieses Tal bei Graun am Reschensee ab und erstreckt sich in Richtung Osten. Eine gut ausgebaute Straße zieht sich vom engen, steilen und tief eingeschnittenen Taleingangsbereich hinter Graun rund 10 km in Richtung Osten. Von Pedroß geht es über den breiten Talboden mäßig ansteigend bis zum Weiler Melag, der höchstgelegene ganzjährig bewohnte Ort. Entlang der Straße prägen zahlreiche Hofgruppen den Talgrund. Viele Gebäude erinnern dabei an die einstige Armut dieses so abgeschiedenen Gebirgstals.


Der Talschluss des Langtauferer Tals wird umrahmt von den beeindruckenden Berge der Ötztaler Alpen, wie etwa die Hintere Hintereisspitze oder die 3.739 m hohe Weißkugel, deren Gletscher, darunter der Langtauferer oder der Gepatschferner, den Karlinbach speisen. Dieser mündet schließlich bei Graun in den Reschensee.


Selbst heute noch ist die traditionelle Berglandwirtschaft prägend für das Langtauferer Tal.  Das kleine Skigebiet Maseben scheint zurzeit die einzige Konzession an den modernen Wintertourismus zu sein. Auch dieses Skigebiet hat jedoch einen finanziell schwierigen Stand und eine Fortführung des Betriebs ist nicht gesichert. Bisher haben die eher zaghaften Versuche den Tourismus zu fördern die Region kaum verändert. So ist und bleibt Langtaufers im Moment noch ein malerisches, zum Teil unberührtes Wander- und Erholungsgebiet im Sommer und ein Geheimtipp für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer im Winter.