Bunker Mals

    • (0)
Naturdenkmal, St.-Benedikt-Str. 1, 39024 Mals
Anrufen

|

Bunker Mals

Die Führungen der interessanten Bunkeranlagen im Obervinschgau garantiern einen Einblick in ein finsters Kapitel des 20. Jahrhundert.

Als Ort des Übergangs über die Alpen war der Obervinschgau schon immer von militärischem Interesse. Nicht nur die Römer, die Habsburger und Napoleon sind hier durchgezogen, auch der Zweite Weltkrieg hat seine Spuren hinterlassen. Die meisten dieser Spuren sind allerdings mit bloßem Auge nicht zu erkennen, handelt es sich doch um monumentale unterirdische Bunker, die als Abwehranlagen und Zufluchtsorte geplant waren. Die verborgenen Festungen waren Teil des Alpenwalls, wurden jedoch militärisch nie genutzt.
Heute sind die architektonische Relikte aus der Zwischenkriegszeit in die Obstwiesen und Weideflächen der Umgebung eingebettet. Geschichtsinteressierte sollten sich geführte Bunkertouren nicht entgehen lassen.

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Bunker Mals liegt in Mals.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Naturdenkmäler in der Nähe

Schludernser Au in Schluderns

Südtirols größtes Auwaldgebiet liegt im Vinschgauer Oberland und ist Heimat vieler gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.

    • (0)
Eyrser Au in Laas

Die Eyrser Au im Vinschgauer Oberland ist Heimat vieler gefährdeter Vogelarten.

    • (0)
Tschenglser Au in Laas

Entlang des Tschenglser Baches erstrecken sich die Sümpfe und dichten Wälder der Tschenglser Au im Vinschgauer Oberland.

    • (0)