Kapelle St. Maria in der Schmelz

    • (0)
Kirche & Kloster, Hauptstraße 38/A, 39020 Tarsch (Latsch)
|

Über Kapelle St. Maria in der Schmelz

Die kleine Kapelle im Martelltal wurde im Jahr 1711 vom Grafen Hendl, einem der ehemaligen Besitzer von Schloss Goldrain, für seine Knappen erbaut. Im Hungerjahr 1816 musste die Kapelle verkauft werden. Bis nach dem zweiten Weltkrieg zog die Marteller Bevölkerung an Maria Heimsuchung (am 2. Juli), im Kreuzgang vom Dorf bis zum Schmelzer Kirchlein. Heute wird am 1. Sonntag im Juli das Patrozinium mit einem feierlichen Gottesdienst in St. Maria in der Schmelz gefeiert.


Über die Vinschgauer Staatsstraße nach Goldrain im Vinschgau, am Kreisverkehr Richtung Martelltal abbiegen, vorbei am Dorf Morter und weiter in das Martelltal hinein. Oder mit dem Zug bis nach Goldrain und dann mit dem Bus weiter in das Martelltal hinein.

Sonstige interne Infos


Infos

  • Tourismusverein

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Kapelle St. Maria in der Schmelz liegt in Tarsch (Latsch).

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Kirchen & Klöster in der Nähe

St. Moritz in Ulten in Ulten

Gemeinsam mit einigen alten Gehöften liegt St. Moritz am Sonnenhang über St. Nikolaus.

    • (0)
Lourdeskirche – Laas in Laas

Hinter dem prächigen kleinen Kirchlein im Vinschgau verbirgt sich eine dramatische Geschichte.

    • (0)
Alte Pfarrkirche - Sulden in Stilfs

Die Abgeschiedenheit des Ortes Sulden, das massive Ortlermassiv. Der starke Glaube an Gott. Die Alte Pfarrkirche in Sulden.

    • (0)