Pfarrkirche Jenesien

    • (0)
Kirche & Kloster, Schrann 7, 39050 Jenesien ,
Anrufen

|

Über Pfarrkirche Jenesien

Charakteristische Kirche in Südtirol

Erbaut um die Mitte des 15. Jahrhunderts; Patrone der Kirche sind der hl. Genesius, der hl. Sylvester und die hl. Margaretha. Mittlerweile sind Kirche und Turm renoviert.

1186 ist die Kirche St. Genesius erstmals urkundlich erwähnt. Jedoch weist ein erhalten gebliebenes Kollektar auf die Entstehungszeit im 9. oder 10. Jahrhundert hin.

Sie wird ab 1328 vom Stift Gries aus betreut. Eine Neuweihe mit verhergehendem Umbau - Baubeginn 1439 - fällt in das Jahr 1465. Die Bauphase wurde von Goldeggern finanziell unterstützt Dafür bekamen sie das Anrecht der Grablegung im Gotteshaus. Notwendig gewordenen Reparaturen widmete man sich 1555 und 1556. Bald danach, in den Jahren 1572/73 erfolgte ein Umbau, indessen der Sarkophag der Goldegger entfernt wurde.

Der Turm wurde markant im Wechsel mit roten und weißen Sandsteinquadern in den Jahren 1481 bis 1492 aufgebaut. Der Spitzhelm wurde erst 1608 aufgesetzt. Der Kirchenbau in jetztigem Erscheinungsbild geht auf den Umbau aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. Pfarrer Untertrifaller beauftragte diese Umgestaltung in den Jahren 1838/39. Die Weihe wurde im Jahr 1847 gefeiert.


Sonstige interne Infos


Infos

  • Tourismusverein

Adresse und Anfahrt

Beliebte Unterkünfte und weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Die Sehenswürdigkeit Pfarrkirche Jenesien liegt in Jenesien.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Kirchen & Klöster in der Nähe

Franziskanerkirche in Bozen

Die Franziskanerkirche liegt unweit des Bozner Obstmarktes, nur wenige Schritte führen zur gotischen Kirche des wohl bekanntesten ...

    • (0)
Pfarrkirche Eggen in Deutschnofen

Die Pfarrkirche von Eggen ist noch nicht lange Mittelpunkt einer eigenen Pfarre.

    • (0)
Maria Rast Kirche in Eppan a.d. Weinstraße

Am Ort einer alten Totenrast entstand 1874 die kleine Maria Rast Kirche in Eppan.

    • (0)