Schloss Maretsch

39100 Bozen
    • (0)
|

Über Schloss Maretsch

Kompakt, von vier runden Ecktürmen begrenzt, ist Schloss Maretsch das einzige der vielen Schlösser im Bozner Raum, das nicht auf einem Felsen steht. Ein Blick von der Bozner Talferpromenade. Unverwechselbar, mit dem majestätischen Rosengarten im Hinter

Die Ursprünge der Burganlage reichen bis auf das 13. Jahrhundert zurück. Die Familie von Maretsch gehörte zu den Vasallen der Grafen von Tirol. Im Laufe des 14. Jahrhunderts wurde die ursprünglich kleine Wohnburg zu einer stattlichen Anlage ausgebaut. Ein mit Wasser gefüllter Burggraben war noch bis 1650 erhalten. Mit Berthold III von Maretsch wurde das Anwesen auch für die Stadtgeschichte immer wichtiger. Er selbst bekleidete 1339 das Amt eines Richters in Bozen. Im 15. Jahrhundert erlosch das Geschlecht der Maretsch.
Das heutige Aussehen des Schlosses ist hauptsächlich auf die frühe Neuzeit zurückzuführen. Vorallem die Familie Römer ließ das Schloss ausbauen, mit bedeutenden Fresken aus der Renaissance schmücken und die vier Außentürme bauen.

Bewertungen

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden

Weitere Burgen & Schlösser in der Nähe

Burg Klebenstein
  • Burg & Schloss, Bozen
    • (0)
Gscheibter Turm
  • Burg & Schloss, Bozen
    • (0)
Burg Ried
  • Burg & Schloss, Bozen
    • (0)

Events bei Schloss Maretsch