Glurns

Wenn Geschichte zum Leben erwacht

Herzlich Willkommen in Glurns, Südtirols kleinster Stadt. Lasst euch von ihrem charmanten Flair, dem reichen Kulturleben und der malerischen Umgebung verzaubern und begebt euch auf die Spuren des Mittelalters: Taucht in die mittelalterliche Atmosphäre ein und spaziert entlang der vollständig erhaltenen Stadtmauer und ihren drei imposanten Tortürmen aus dem 16. Jhd.


 Mitten im sonnigen Vinschgau und nur wenige Minuten von der Schweiz entfernt, befindet sich das historische Juwel von Glurns – einer kleinen Stadt, in der Geschichte zum Leben erwacht. Sie ist die einzige Ortschaft Südtirols, die noch vollständig von ihrer imposanten Stadtmauer umschlossen ist und gehört zu den schönsten mittelalterlichen Zentren Italiens. Beim Durchschreiten der beeindruckenden Stadttore werdet ihr euch auf eine Reise ins blühende Mittelalter begeben, in der die dicke Stadtmauer mit den 3 Tortürmen und prächtigen Eckrondellen, die malerischen Laubengänge, romantischen Gassen und die ansehnlichen Bürgerhäuser euch von vergangenen Zeiten erzählen. Zeiten, in denen der 880 Seelen-Ort an der historischen Handelsstraße Via Claudia Augusta ein bedeutender Umschlagplatz für Gewürze, Salz aus dem Inntal, Wein aus dem Veltlin, Südfrüchte, Schmiedewaren, Schafe und Getreide war. Das Leben florierte bis die Stadt 1499 während der Calvenschlacht gänzlich zerstört wurde und mit darauffolgenden Großbränden, Epidemien, Überschwemmungen und dem Dreißigjährigen Krieg eine wirtschaftliche und politische Katastrophe mit sich brachte, bevor sie wieder aufgebaut wurde.


Sehenswürdigkeiten

Wasserkraftwerk Glurns
  • Technisches Denkmal, Glurns
    • (0)

Genießt die kulturellen Schätze und die malerische Landschaft


Neben den bereits erwähnten Laubengängen, in denen Herzog Meinhard II Ende des 13. Jhd’s den Bartholomäusmarkt abhielt, sind weitere kulturelle Highlights die es im historischen Dorfzentrum zu sehen gilt, die ansehnlichen Laubenhäuser in denen die Werkstätten der Handwerker eingerichtet waren, die Stadtmühle in der historischen Pankratiusgasse und die außerhalb der Stadtmauern liegende, 1227 erbaute romanische und heute gotische Pfarrkirche St. Pankratius. Der  Glurnser Stadtplatz – der die Ober- und Unterstadt miteinander verbindet – lädt euch zum gemütlichen Verweilen in eines seiner Cafés ein und schmückt sich regelmäßig mit seinem bunten Wochenmarkt, historischen Festen, herrlichen Events wie der weihnachtliche Glurnser Advent und Prozessionen an kirchlichen Feiertagen.


Doch auch außerhalb der Stadt gibt es einiges zu sehen: Wie wäre es mit einem Besuch der berühmten Churburg im Nachbarort Schluderns - ein wunderschönes Renaissanceschloss mit beeindruckenden Arkaden und prunkvollen Räumen, dem Benediktinerkloster Marienberg in Burgeis mit seiner romanischen Krypta und den byzantinischen Fresken oder oder einer Stippvisite zum nur 14 Minuten entfernten Schweizer Klosters St. Johann in Müstair, das seit 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.


Auch in die malerische Naturlandschaft um Glurns hält zahlreiche Freizeitaktivitäten für euch bereit, denn von der Wanderung mit der ganzen Familie über Nordic Walking bis hin zur hochalpinen Klettertour im Obervinschgau ist für jeden Geschmack etwas dabei. So können leidenschaftliche Wanderer eine Tour auf das Glurnser Köpfl oder zum Mitterwal unternehmen während Bikefans mit ihrem Mountainbike durch Berg & Tal rasen oder mit dem Fahrrad auf dem wunderschönen und abwechslungsreichen Vinschger Radweg bis nach Meran radeln können.