Wipptal

Von malerischen Almwiesen und atemberaubenden Bergspitzen

Empfohlene Sehenswürdigkeiten

Rosskopf
  • Berg & Gipfel, Sterzing
    • (1)
Gilfenklamm
  • Naturdenkmal, Ratschings
    • (0)
Wilder Pfaff und Zuckerhütl
  • Berg & Gipfel, Ratschings
    • (0)
Sandessee
  • Fluss & See, Brenner – Gossensaß
    • (0)
Pfurnsee
  • Fluss & See, Ratschings
    • (0)
Hl. Geist Spitalkirche
  • Kirche & Kloster, Sterzing
    • (0)

Empfohlene Unterkünfte

80 €
Erlebnishotel Gassenhof
  • S
  • Hotel, Ridnaun
    • (0)
Hotel Ratschingserhof
  • Hotel, Ratschings
    • (0)
70 €
Hotel Sonklarhof
  • Hotel, Ridnaun
    • (0)
30 €
Sporthotel Zoll
  • Hotel, Sterzing
    • (0)
Garni Färbe
  • Pension, Sterzing
    • (0)
97 €
Hotel Plunhof
  • S
  • Hotel, Ridnaun
    • (0)

Empfohlene Geschäfte

Herbert Plank Sport - Intersport
  • Sport- & Outdoor-Händler, Sterzing
    • (0)
Elektro Haller OHG
  • Elektronik-Fachhändler, Sterzing
    • (0)
Milchhof Sterzing
  • Feinkost-Geschäft, Sterzing
    • (0)
Boutique La Bamba
  • Mode-Geschäft, Sterzing
    • (0)

Empfohlene Restaurants

Hotel Restaurant Sonklarhof
  • Restaurant, Ratschings
    • (0)
94 €
Berghotel Ratschings
  • Hotel, Innerratschings
    • (0)
Panoramahotel Taljörgele
  • Restaurant, Ratschings
    • (0)

Empfohlene Touren

Rundwanderung am Flaner Jöchl
  • Winterwanderungen
    • (0)
Pflerscher Talweg
  • Winterwanderungen
    • (0)
Von Telfes zur Freundalm
  • Winterwanderungen
    • (0)

Über das Wipptal

Herrlich grüne Almwiesen und dicht bewaldete Gebirgslandschaften inmitten unberührter Natur und mächtigen Dreitausendern: Die Schönheiten des Wipptals erwarten euch.

Ausgehend von Sterzing, dem Hauptort des Wipptals, ziehen sich mehrere bezaubernde Seitentäler wie feine Adern in alle Richtungen tief in die Berglandschaft. Von der Fuggerstadt zieht sich das urige Pfitschtal über weite Wiesenflächen in nordöstliche Richtung bis tief in die von Gletschern geprägte Gebirgslandschaft der Zillertaler Alpen. Dichte Nadelwälder bedecken die Hänge, die steil zu beiden Seiten des Tales aufsteigen. Der ungewöhnlich flache und breite Talboden bildet einen starken Kontrast zu den umliegend steilen Felswänden der Dreitausender, wie etwa die Wilde Kreuzspitze, die Grabspitze oder die Hohe Wand. Am Ende des Tales fallen die Blicke auf die vergletscherten Hänge des Hochferners, hinter welchem sich mächtig der 3.509 m hohe Gipfel des Hochfeilers erhebt. 

Westlich von Sterzing befindet sich die Gemeinde Ratschings mit den Tälern Jaufen-, Ratschings- und Ridnauntal. Naturliebhaber die sich nach etwas Ruhe sehnen, sind im ruhigsten der drei Ratschingser Täler, dem Jaufental, genau richtig. In der Nähe von Stange befindet sich eine der schönsten Felsschluchten der Alpen: Die Gilfenklamm. Ein abenteuerlicher Weg führt dabei durch die steilen, überhängenden Marmorwände. In der Luft liegt ein feiner Schleier aus Millionen von Wassertröpfchen. Tief unten zeugen lautes Tosen, Rauschen und in den Fels geschliffenene Wannen von der Urgewalt des Wassers. Im Talschluss des Ridnauntals begibt man sich hingegen im Schaubergwerk Schneeberg auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, bei der man hautnah miterleben kann, wie die Bergleute einst in den kalten und feuchten Stollen und finsteren Schächten gearbeitet haben, um das Erz abzubauen. 

Noch fast unberührte Naturlandschaften finden Wanderer und Naturliebhaber im Pflerschtal, einem zauberhaften Tal nordwestlich von Sterzing. Zu dessen Besonderheiten gehören die hohen Gipfel der Stubaier Alpen, die an der Nordseite des Tales steil in den Himmel ragen, sowie der markante, aus Dolomitgestein bestehende, Gipfel des Pflerscher Tribulauns.