Die schönsten Alpenpässe Südtirols

Enge, schnittige Kurven, steile Felswände und atemberaubende Aussichten auf die malerische und zugleich imposante Bergwelt der nördlichsten Region Italiens. Südtirol ist ein Paradies für alle, die Touren mit vielen Kurven lieben. Wir haben euch die schönsten Alpenpässe Südtirols zusammengestellt. Seid ihr bereit für Momente voller Adrenalin?

Diese Passstraßen erwarten euch:

Das Stilfser Joch

Malerisch und kurvenreich verbindet der Pass den Ort Veltlin in der Lombardei mit dem Südtiroler Ort Prad im Vinschgau. Die Passhöhe liegt auf 1.870m, von wo aus ein grandioser Ausblick in alle Richtungen möglich ist. Für Motorrad Anfänger ist die Passstraße nicht geeignet. Bei Radfahrer gilt die Strecke mit 48 Kurven als Königstour. Einmal im Jahr findet hier zudem der Stilfser Joch Radtag statt, bei dem die Straße für den motorisierten Verkehr gesperrt ist. 
Öffnungszeiten: Am Stilfser Joch gibt es eine Wintersperre, diese beginnt meist Mitte/Ende Oktober und dauert in der Regel bis Ende Mai. 

Stilfser Joch
  • Alpenpass, Prad am Stilfser Joch
    • (0)

Der Reschenpass

Einer der bekanntesten und zudem niedrigsten Alpenübergängeüberhaupt ist der Reschenpass(1.508m), der deswegen von vielen Reisenden als Ausweichmöglichkeit zum Brennerpass genutzt. Kurz hinter dem Pass liegt der Renschensee mit seinem aus dem Wasser ragenden Kirchturm - eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Südtirols. Der Alpenpass verbindet das Vinschgau mit Tirol in Österreich.

Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet (Es kann immer vorkommen, dass der Reschenpass wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Reschenpass
  • Alpenpass, Graun - Reschen
    • (0)

Der Karerpass

Der Karerpass ist die Verbindung zwischen dem Latemarmassiv und der Rosengartengruppe. Der Pass liegt auf einer Höhe von 1745m und befindet sich in der Nähe des zauberhaften Karersee. Auf der Passhöhe sind Hotels, Restaurants und Cafés zu finden.
Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet (Es kann immer passieren, dass der Karerpass wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Karerpass
  • Alpenpass, Welschnofen
    • (0)

Der Jaufenpass

Biker, die die Region besuchen, schwärmen geradezu von ihren Fahrten über den Jaufenpass. Die Passstraße ist ca. 40 km lang und verbindet das Passeiertal bei St. Leonhard in Passeier mit dem Wipptal bei Sterzing. Er liegt auf einer Höhe von 2.094m und ist die kürzeste Verbindung zwischen Meran und Sterzing. 
Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet, Nachtsperre von 18:00 bis 8:00 (Es kann immer passieren, dass der Jaufenpass wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Jaufenpass
  • Alpenpass, St.Leonhard in Passeier
    • (0)

Der Valparola Pass

Der Valparola Pass verbindet das Gadertal mit verschiedenen Dolomitentälern in der Provinz Belluno. Er bietet auf einer Höhe von 2192 Metern ein wunderschönes Landschaftsbild. Eine Besonderheit ist, dass sich hier auf Passhöhe das Kriegsmuseum in der Festung Tre Sassi befindet. In dem Museum erfährt man viel Informatives über den Krieg in den Dolomiten und den Ersten Weltkrieg.
Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet (Es kann immer vorkommen, dass der Valparola Pass wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Valparolapass
  • Alpenpass, Abtei - Stern - St. Kassian
    • (0)

Das Timmelsjoch

Die Hochalpenstraße Timmelsjoch ist der höchste unvergletscherte Übergang zwischen dem Reschenpass und dem Brennerpass. Der höchste Punkt des Passes liegt bei 2.509m. Seit 2011 ist das Timmelsjoch eine Erlebnisstraße mit 5 Stationen entlang der Strecke. Darunter erwartet euch beispielsweise ein Museum auf Passhöhe, das „Fernrohr“ unterm Scheibkopf und weitere. Die Straße ist mautpflichtig.
Öffnungszeiten: Wintersperre, meist ab Mitte /Ende Mai bis Ende Oktober/Anfang November geöffnet. Nachtfahrverbot, in der Saison täglich von 7.00-20.00 Uhr geöffnet. (Es kann immer passieren, dass das Timmelsjoch wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Timmelsjoch
  • Alpenpass, St.Leonhard in Passeier
    • (0)

Das Sellajoch

Das Sellajoch bildet zusammen mit dem Grödnerjoch, dem Campolongo Pass und dem Pordoijoch die bekannte Vierpässefahrt “Sellaronda” rund um den Sellastock. Hier findet einmal jährlich der Sellaronda Bike Day statt, ein atemberaubendes Fahrradevent für Jedermann. Der Pass selber liegt auf 2.240 m und verbindet das Grödner Tal mit dem Fassatal im Trentino.
Öffnungszeiten: Fast ganzjährig, jeden Mittwoch im Juli/August ist die Passstraße zwischen 9.00 und 16.00 Uhr zum Teil für Fahrzeuge mit einem Verbrennungsmotor gesperrt. (Es kann immer vorkommen, dass das Sellajoch wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Sellajoch
  • Alpenpass, Wolkenstein in Gröden
    • (0)

Das Grödner Joch

Die Passhöhe des Grödner Joch liegt bei 2121 Metern mitten in den Dolomiten. Der Gebirgspass verbindet das Grödner Tal mit dem Gadertal. Besonders beeindruckend ist die Felsbastion des Sellastocks mit vielen Gipfeln auf 3.000 m, an der die Straße nördlich vorbeiführt. Ein erster Fahrweg wurde erst im Ersten Weltkrieg 1915 zur Versorgung der Truppen angelegt.
Öffnungszeiten: In der Regel ganzjährig geöffnet (Es kann immer passieren, dass das Grödnerjoch wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Grödner Joch
  • Alpenpass, Wolkenstein in Gröden
    • (0)

Das Penser Joch

Die Passhöhe des Penser Joch liegt auf 2.211 m und auf dem Pass befindet sich der Gasthof Alpenrose. Die Passstraße verbindet das Sarntal mit dem Wipptal bei Sterzing. Während der Fahrt kann man die freie Sicht auf die Sarntaler Alpen genießen.
Öffnungszeiten: Am Penser Joch gibt es eine Wintersperre, diese beginnt meist Anfang November und dauert in der Regel bis Mitte April. (Es kann immer passieren, dass das Penser Joch wegen schlechten Wetters kurzfristig gesperrt wird.)

Penser Joch
  • Alpenpass, Sarntal - Sarnthein
    • (0)



Teile den Link mit Deinen Freunden