Die 7 schönsten Naturparks in Südtirol

Sieben einzigartige Naturparks und ein wichtiger Teil des Stilfser Nationalparks leisten in Südtirol einen wertvollen Beitrag zur Erforschung und Erhaltung der Natur- und Kulturlandschaft. Auf zahlreichen Wanderwegen, die durch beinahe unberührte Natur, vorbei an kristallklaren Bergseen, über prächtige Almwiesen und unter imposanten Bergspitzen führen, habt ihr hier die Möglichkeit in eine Welt einzutauchen, in der die Natur vor den Eingriffen der Menschen bewahrt wird. In den Naturparkhäusern und Besucherzentren erfährt ihr außerdem Interessantes zu Flora und Fauna des jeweiligen Gebietes.

Die Naturparks im Überblick

Naturpark Stilfser Joch
Naturpark Texelgruppe
Naturpark Trudner Horn
Naturpark Schlern-Rosengarten
Naturpark Puez-Geisler
Naturpark Fanes-Sennes-Prags
Naturpark Drei Zinnen
Naturpark Rieserferner-Ahrn

Nationalpark Stilfser Joch

Im Westen des Landes, mitten im Ortlergebiet, präsentiert sich der Nationalpark Stilfser Joch in beeindruckender Vielfalt. Der Nationalpark umfasst unterschiedliche Höhenlagen und eine aufregend reiche Flora und Fauna. An den Hängen umrahmen Birkenhaine und Erlenwälder die Feuchtgebiete in der Talebene. Hier findet ihr wilde Gletscherbäche, tosende Wasserfälle und bezaubernde Seen, die von den Gletschern des Ortler-Cevedale-Massivs gespeist werden, dessen spitzkantigen Gipfel im Herzen des Nationalparks hoch in den Himmel ragen.

Stilfser Joch
  • Rennrad
    • (0)

Naturpark Texelgruppe

Zwischen dem Etschtal im Süden, dem Schnalstal im Westen, dem Passeiertal im Osten und dem Alpenhauptkamm im Norden liegt das Naturschutzgebiet Texelgruppe. Der mediterrane Charme der Flaumeichenwälder, der duftende Reiz der Almwiesen und Magerrasen und die hochalpine Kargheit der 3.000er können auf dem beliebten Meraner Höhenweg erkundet werden. 

Texelgruppe
  • Naturdenkmal, Meran
    • (0)

Naturparkgebiet Trudner Horn

Von allen Südtiroler Naturparks beherbergt das Naturparkgebiet Trudner Horn im Südtiroler Unterland die artenreichste Flora und Fauna. Gegensätze machen dies möglich, denn während im Nordosten ein raues Klima herrscht, befindet sich der südwestliche Teil in der submediterranen Klimazone. 


Naturpark Schlern-Rosengarten

Der sagenumwobene Naturpark Schlern-Rosengarten, Südtirols ältester Naturpark, erstreckt sich über die Gemeinden Kastelruth, Völs am Schlern und Tiers und beeindruckt mit den Felszacken des Rosengartenmassiv und mit dem markanten Gebirgsblock des Schlerns, der mit den Türmen Santner und Euringer als eines der Wahrzeichen Südtirols gilt.

Rosengartengruppe
  • Berg & Gipfel, Welschnofen
    • (0)
Schlern
  • Berg & Gipfel, Kastelruth
    • (0)

Naturpark Puez-Geisler

Nordöstlich davon findet ihr im Naturpark Puez-Geisler auf engstem Raum sanfte Almwiesen vor bizarr zerklüfteten Bergsilhouetten, tief eingeschnittene Erosionstäler, verkarstete Hochflächen, majestätische Wandfluchten und dichte Nadelwälder. Im Westen ist der Naturpark vom Villnösser- und Grödnertal, im Norden vom Würzjoch, im Osten vom Gadertal und im Süden vom Grödner Joch begrenzt. Der nördliche Teil wird von den Bergspitzen der Aferer und der Villnösser Geisler beherrscht. 


Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Schroffe Gipfel und imposante Felswände umgeben im Naturpark Fanes-Sennes-Prags schützend ein ausgedehntes Gebiet von Almen und Hochebenen, deren Herzstücke die Fanes- und Sennesalm sowie die Plätzwiese sind. Begrenzt wird der Naturpark im Westen durch das Gadertal, im Norden durch das Pustertal, im Osten durch das Höhlensteintal und im Süden durch den Verlauf der Provinzgrenze. Neben verschiedenen Karsterscheinungen findet ihr in diesem wundervollen Schutzgebiet unter anderem den weit über die Grenzen hinaus bekannten Pragser Wildsee und den Toblacher See

Unterwegs im Naturpark Fanes-Sennes-Prags
  • Wanderungen mit Kinderwagen
    • (0)

Naturpark Drei Zinnen

Einige der bekanntesten Gipfel der Dolomiten befinden sich im märchenhaft reizvollen Naturpark Drei Zinnen in den Sextner Dolomiten im Hochpustertal. Der Naturpark, der sich über die Gemeinden Toblach, Sexten und Innichen erstreckt, besticht durch traumhafte Landschaften und bekannte Gipfel und Berge, darunter die Drei Zinnen. 


Naturpark Rieserferner-Ahrn

Den höchsten Gletscheranteil unter den Südtiroler Naturparks weist das Gebiet rund um den Naturpark Rieserferner-Ahrn auf, der die Gemeinden Sand in Taufers, Percha, Rasen-Antholz, Prettau und das Tauferer Ahrntal umfasst. Charakteristisch für diesen Naturpark ist der Wasserreichtum: Hier mangelt es nicht an beeindruckenden Wasserfällen, Bächen und Seen. Dahinter erheben sich mächtig die über 3.000 Meter hohen Gipfel des Hochgalls und des Schneebigen Nocks. 

Naturpark Rieserferner-Ahrn
  • Naturdenkmal, Sand in Taufers
    • (0)



Teile den Link mit Deinen Freunden