Die 7 schönsten Radwege Südtirols

Ganz gleich ob ihr leidenschaftliche Radsportler seid, oder einfach Lust auf eine erlebnisreiche Radtour durch die sonnendurchfluteten Täler Südtirols habt: Die nördlichste Provinz Italiens erwartet euch mit unzähligen Radwegen, die euch durch die wunderschöne und malerische Landschaft der Region führen. Begebt euch auf Entdeckungsjagd: Entlang der Touren warten zahlreiche Sehenswürdigkeiten und entzückende Orte auf euch, die eure Ausflüge zu einem echten Erlebnis für die ganze Familie machen. 

Wir sind losgezogen und haben die 7 schönsten Radwege Südtirols für euch zusammengestellt!

Von Bozen nach Meran: Der Etschtaler Radweg

Dieser Radweg verbindet die wunderschönen Städte von Bozen und Meran über ein Teilstück der historischen Handelsstraße Via Claudia Augusta: Vom Bozner Stadtzentrum geht es zunächst nach Sigmundskron wo ihr, am imposanten Schloss Sigmundskron vorbei, der Etsch bis nach Meran folgt. In der Kurstadt angekommen, könnt ihr die Zeit nutzen um gemütlich durch die Meraner Innenstadt zu schlendern und euch auf der romantischen Promenade einen leckeren Cappuccino zu gönnen, bevor es durch herrlich blühende Apfelplantagen und über das Falschauer Biotop in Lana wieder zurück nach Bozen geht.

Von Bozen nach Kaltern: Der Überetscher Radweg

Es geht zu einem der schönsten Badeseen der Region! Von Bozen aus führt euch die Radtour über Leifers zum idyllischen Kalterer See. Taucht in das kühle Seewasser ein und genießt eine leckere Erfrischung bevor ihr über Eppan, vorbei an den Montiggler Seen und den malerischen Weinreben, die Rückfahrt nach Bozen antretet. Wer gerne nach Sehenswürdigkeiten Ausschau hält, kann entlang des Weges einen Abstecher zur Burgruine Leuchtenburg und der Laimburg unternehmen, die beide auf einer Anhöhe über dem Kalterer See liegen. Wer noch genügend Energie hat, kann auch das Biotop Kalterer See erkunden.

Von Bozen nach Trient: Der Radweg durch das Südtiroler Unterland

Es geht in den Süden! Auf dem Teilstück der berühmten Radroute Augsburg-Venedig könnt ihr einiges entdecken: Unser Radweg führt euch durch den gesamten Süden Südtirols bis nach Salurn, doch ihr könnt sogar bis nach Trient, in die Hauptstadt des Trentino, gelangen! Startet eure Tour bei Schloss Runkelstein in Bozen, vorbei an Schloss Sigmundskron bis ihr kurz nach Pfatten die Laimburg und Leuchtenburg vom Radweg aus bestaunen könnt. Wer Lust auf einen Zwischenstopp hat, kann eine  kurze Pause in den malerischen Dorfzentren von AuerTramin oder Neumarkt einlegen. Letzteres gehört sogar zu den schönsten mittelalterlichen Dörfern Italiens und ist unbedingt einen Besuch wert. In Salurn angekommen, fällt der Blick auf die imposante Haderburg, die auf einem schwindelerregend hohen Felsen auf das Dorf hinuntersieht.

Von Innichen nach Brixen: Der "Pusterbike"

Der Pustertaler Radweg führt euch durch die malerische Landschaft des grünen Pustertals, vom bezaubernden Innichen nach Bruneck und von dort aus weiter nach Brixen im Eisacktal. Von Innichen führt euch der Radweg auf 35km durch wunderschöne Wiesen und Wälder, vorbei am Olanger Stausee und durch die Brunecker Rienz-Schlucht. In der Altstadt von Bruneck könnt ihr den ersten Stopp einlegen und inmitten des charakteristischen Zentrums eine Erfrischung genießen. Weiter geht es entlang der Rienz, vorbei an Schloss Ehrenburg bis nach Vintl. Entdeckt die wunderschöne Mühlbacher Klause – Eine Festung, die einst als Straßensperre diente. In Mühlbach lädt euch der idyllische Dorfplatz zum Verweilen ein, bevor euch die Tour weiter nach Schabs, Franzensfeste und schließlich in die charmante Bischofsstadt Brixen führt. 

Vom Brenner nach Brixen: Der Wipptaler Radweg

Radelt, den Fluss entlang, durch die wilde Landschaft des oberen Eisacktals, die euch von der Grenze in die wunderschöne Stadt von Brixen führt. Die Radtour beginnt am Brennerpass und führt euch entlang der Eisack nach Sterzing. Zeit für einen ersten Stopp, um das bildschöne Dorfzentrum mit seinem Zwölferturm zu besichtigen. Weiter geht es entlang der Eisack, vorbei an Schloss Reifenstein bis nach Franzensfeste, Vahrn und weiter nach Brixen, das euch mit seinen malerischen Lauben, der Hofburg und dem mächtigen Dom mit seinem historischen Brixner Kreuzgang erwartet.

Von Brixen nach Bozen: Der Eisacktaler Radweg

Ihr habt Lust auf eine Tour durch das wild-romantische Eisacktal? Durchquert die zahlreichen Apfelplantagen, die malerischen Weingüter und besichtigt die mittelalterlichen Dörfer, die entlang des Weges auf euch warten. Den ersten Halt könnt ihr in Klausen einlegen, denn das hübsche Dorfzentrum der Künstlerstadt gehört zu den schönsten mittelalterlichen Orten Italiens und ist allemal eine Besichtigung wert. Weiter geht es, vorbei an Barbian und der Trostburg in Waidbruck. Folgt der ehemaligen Bahnstrecke bis nach Kardaun und bewundert die zahlreichen Kunstwerke, Installationen und Malereien, die euch auf dem Radweg bis nach Bozen begleiten.

Vom Reschenpass nach Meran: Der Vinschger Radweg

Diesen Radweg dürft ihr nicht auslassen: Bewundert die wunderschöne, sonnige Landschaft des Vinschgaus und entdeckt auf eurer Fahrt entlang der historischen Handelsstraße Via Claudia Augusta, die vom Reschenpass bis in die Kurstadt Meran führt, unzählige Sehenswürdigkeiten! Da wären zunächst der idyllische Reschensee mit seinem berühmten Kirchturm im See und der Haidersee bevor ihr das malerische Glurns, das ebenfalls zu den schönsten mittelalterlichen Dörfern Italiens gehört, erreicht und euch eine erste Erfrischungspause gönnen könnt. Weiter geht es auf dem Radweg, an den Biotopen Tschengls und Eyers und den Dörfern von Laas und Schlanders vorbei, bis nach Latsch – Zeit für einen köstlichen Imbiss um die Energien wieder aufzutanken. In Kastelbell erwartet euch das wunderschöne und romantische Schloss Kastelbell. An Naturns vorbei, folgt ihr dem Flusslauf der Etsch durch Algund und erreicht schließlich die Sissi-Stadt Meran.

Vinschger Radweg
  • Radtour
    • (0)



Teile den Link mit Deinen Freunden